Feierliche Verkehrsfreigabe der Erweiterungsflächen des Marienplatzes in Schwerin

27.09.2013

Am Freitag, den 27.09.2013 fand die feierliche Verkehrsfreigabe der Erweiterungsflächen des Marienplatzes in Schwerin statt.

Unser Büro plante in einer Arbeitsgemeinschaft mit WES & Partner mit Hans-Hermann Krafft im 3. und 4. Bauabschnitt die Umgestaltung der Helenenstraße sowie von Teilbereichen der Wismarschen Straße und Lübecker Straße/Wittenburger Straße. Es wurden in diesen Bereichen, wie auch im 1. Bauabschnitt auf dem Marienplatz, die Fahrbahn- und Gehwegflächen saniert bzw. umgestaltet, Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert, eine Fernwärmeleitung verlegt sowie die Gleisanlagen erneuert.
Der 1. Bauabschnitt - Umgestaltung Marienplatz - wurde bereits im vergangenen Jahr realisiert.

Somit ist das komplexe Bauvorhaben an dem zentralen Knotenpunkt in Schwerin fertiggestellt worden.

Die gebündelte Realisierung der unterschiedlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Marienplatzes erforderte ein höchstes Maß an Koordination während der Planung und der Bauüberwachung.

2013-09_freigabe-marienplatz-02

Die ausführende Baufirma ist die Arbeitsgemeinschaft Matthäi / TuK.

Die Gesamtbaukosten für das Bauvorhaben betragen 5 Mio. Euro.

pdf-icon   Referenzen Marienplatz

 

« zurück