Spatenstich für den 2. Bauabschnitt der Teilanschlussstelle Valluhn/Gallin

04.06.2012

Nach vielen Jahren der Planungen, Vorbereitungen und Schwierigkeiten ist heute der Start für den 2. Bauabschnitt für den Neubau der Teilanschlussstelle Valluhn/Gallin gegeben worden. Das Gewerbegebiet MEGA-PARK erhält einen Anschluss an die Bundesautobahn A 24 in Richtung Hamburg. Damit wird die Verkehrsinfrastruktur des Gewerbegebietes erheblich verbessert. Der 2. Bauabschnitt umfasst den Neubau einer Brücke über die A 24, die Herstellung eines Brückenwartungsweges/ -fläche sowie den Bau einer Schleifenrampe (nördliche Rampe) mit sich anschließender Einfädelungsspur in Richtung Hamburg. Weiterhin erfolgt mit dem Ausbau der Verbindungsstraße zwischen den bestehenden Kreisverkehren eine weitere direkte Anbindung des Gewerbegebietes an die Bundesstraße 195. Die bisherige Brücke über die A 24, die einst den Grenztruppen diente und heute als Nottrasse für den Busverkehr genutzt wird, wird im Zuge der Baumaßnahme zurückgebaut. Damit verbunden ist der Rückbau der sich anschließenden Rampenbauwerke und Wirtschaftswege nördlich und südlich der Autobahn. In Verbindung mit dem 2. Bauabschnitt der Teilanschlussstelle erfolgt der Ausbau der Gemeindestraße zwischen der nördlichen Rampe der Teilanschlussstelle und dem Ortseingang von Valluhn.

2012-06_spatenstich-02
Der 1. Bauabschnitt der Teilanschlussstelle Valluhn/Gallin ist bereits realisiert und wird seit Februar 2008 verkehrlich genutzt. Der 1. Bauabschnitt beinhaltete die Errichtung der Ausfädelungsspur an der Richtungsfahrbahn Hamburg-Berlin und der sich anschließenden Verbindungsrampe sowie den Straßenausbau zwischen geplantem Brückenbauwerk und Kreisverkehrsplatz, sowie dem Kreisverkehrsplatz “Am Heisterbusch“. Der errichtete Kreisverkehrsplatz wurde mit einem Außendurchmesser von 48,0m für Giga-Liner-Fahrzeuge bemessen.

Die ICN Ingenieur Consult Neukamm GmbH erstellte die Planung für die Verkehrsanlagen in den Leistungsphasen 1-7 gemäß HOAI sowohl für den 1. und 2. Bauabschnitt der Teilanschlussstelle Valluhn/Gallin als auch den Ausbau der Gemeindestraße zwischen der nördlichen Rampe der Teilanschlussstelle und dem Ortseingang von Valluhn. Für die Bauoberleitung (Lph. 8) sowie die SiGe-Koordinierung ist ebenfalls die ICN GmbH beauftragt.

« zurück